Aus der Rheinschule ist die Schule am Hügel geworden

Entdecken Sie uns jetzt neu!

Interesse am Förderverein?

Beratungssystem

Unser Auftrag:
Die Unterstützung der Erziehung und Bildung

Die Schule hat den Auftrag, Kinder und Jugendliche durch Erziehung und Bildung in ihrer individuellen Entwicklung zu unterstützen. Neben dem Unterrichten und Erziehen kann schulische Beratung diese Entwicklung unterstützen und ergänzen und ist somit ein wichtiges Handlungsfeld der Arbeit in der Schule. Im täglichen Zusammenleben in unserer Schule treten häufig Situationen und Lebenslagen auf, in denen Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte sowie Mitarbeiter*innen Beratungsangebote benötigen, um individuelle Unterstützung zu erhalten, Informationen und Erkenntnisse zu gewinnen und Schwierigkeiten lösungsorientiert begegnen zu können.

Der Ansatz

Wir beraten uns unter- und miteinander.
Dies eröffnet uns ein vielfältiges Spektrum von Denk- und Handlungsmöglichkeiten.

In der Schule am Hügel sind alle Lehrer*innen mit der Beratung von Schüler*innen und Eltern sowie der Beratung untereinander befasst. Durch den täglichen Umgang kennen die Klassenlehrer*innen ihre Schüler*innen am besten und entwickeln das für eine Beratung erforderliche Vertrauensverhältnis. Zur Beratung steht jeder/jedem Kolleg*in wöchentlich das Äquivalent einer Unterrichtsstunde zur Verfügung – für die Schüler*innen ist ‚Beratung‘ fester Bestandteil des Stundenplans.

Die Beratungstätigkeit der Lehrkräfte wird unterstützt und ergänzt durch die Beratungsangebote der Schulleitung, der Sozialpädagogin, der Beratungslehrer*innen sowie des Vertrauenslehrers. Auch die Schülerinnen und Schüler werden durch ihre Funktion bspw. als Streitschlichter/in oder Klassensprecher/in in die Beratung einbezogen.

Zusammen mit externen Einrichtungen, wie z.B. den Erziehungsberatungsstellen, dem schulpsychologischen Dienst der Stadt Bonn, dem Jugendamt, der Arbeitsagentur, den Drogenberatungsstellen, der pro Familia e.V sowie vielen weiteren Institutionen, bildet die schulinterne Beratung ein Netzwerk, das Informations- und Präventionsmaßnahmen, pädagogisch-psychologische Förderung und weitere themenspezifische Beratungsangebote machen kann.

Ein intensives Sich-miteinander-Beraten unter Einbindung der verschiedenen Beteiligten kann ein vielfältiges Spektrum von Handlungsmöglichkeiten eröffnen und bietet damit eine größere Chance für zielgerichtete individuelle Hilfe und Lösungen.

Unsere Grundsätze der Beratungsarbeit

01 | Freiwilligkeit

Die Beratung muss freiwillig und zieloffen sein. Sie ist ein Angebot, denn erzwungene B